Aktivierung und Coaching von Bedarfsgemeinschaften

Das vorrangige Ziel des Projektes ist, mindestens ein Mitglied der gecoachten Familie (Bedarfsgemeinschaft) in eine Erwerbstätigkeit, eine Ausbildung oder eine Fortbildung zu vermitteln. In der Zusammenarbeit mit sozialpädagogischen Coaches werden Fertigkeiten und Fähigkeiten herausgearbeitet, die bei der Integration in den ersten Arbeitsmarkt wichtig sind. Darauf aufbauend wird eine intensive Stellenrecherche betrieben und es werden aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erstellt sowie Vorstellungsgespräche vorbereitet.
Insbesondere wird die Familie darin unterstützt, sich so zu organisieren, dass mindestens ein Familienmitglied zur Arbeit oder Ausbildung gehen kann.

Was ist eigentlich Coaching?

Ein Coach versteht sich als eine Begleitperson bei der Lösung von Problemen. Dabei löst nicht sie die Probleme ihrer Klienten, sondern unterstützt sie dabei, ihre eigenen Lösungen zu finden. Coaches verwenden verschiedenste Methoden, damit ihre Klienten ihre Stärken und Ressourcen erkennen und nutzen können.

Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an die Kundschaft des Jobcenters der Stadt Kassel, die in Bedarfsgemeinschaften mit Kindern leben, selbst oder als Teil einer Bedarfsgemeinschaft im SGB II-Bezug (§ 45) sind und ihren Wohnsitz in der Stadt Kassel haben.

Was ist eine Bedarfsgemeinschaft?

Eine Bedarfsgemeinschaft ist in der Regel eine Familie oder Partnerschaft mit unverheirateten Kindern unter 25 Jahren, in der mindestens ein Mitglied arbeiten könnte. Das ALG II wird für alle gemeinsam berechnet.

Coachinginhalte:

  • Erkennen der momentanen Lebenssituation und der Gründe dafür
  • Herausarbeiten von persönlichen Stärken und Ressourcen
  • Erkennen von Hindernissen und Möglichkeiten der Bewältigung
  • Erarbeitung eines Ablaufplanes „Mein Weg zum Beruf“
  • Professionelles Bewerbungscoaching
  • Hilfestellung bei der Bewältigung von Behördengängen
  • Hilfestellung bei der Suche von Kinderbetreuungsmöglichkeiten / Angehörigenpflege
  • Beratungsangebot bei individuellen Problemen
  • Krisen- und Konfliktbewältigung
  • Erprobung in verschiedenen Berufsfeldern falls notwendig
  • Strategien zur Alltags- und Haushaltsbewältigung
  • Koordinations- und Zeitmanagement
  • Vermittlung interkultureller Kompetenzen

Das Coaching findet in der Regel in unseren Räumen statt. Bei Bedarf können Hausbesuche stattfinden. Die Inhalte des Coachings orientieren sich individuell an den Bedürfnissen der Teilnehmenden.

Bewerbercoaching:

  • Besuch des BIZ bei der Agentur für Arbeit
  • Nutzen des Accounts der Jobbörse
  • Bewerbungstraining nach den neuesten Standards
  • Gezielte Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Erstellen individueller Bewerbungsunterlagen
  • Individuelle Beratung

Sie sind am Projekt Coaching BG interessiert?
Bitte sprechen Sie Ihre Integrationsfachkraft beim Jobcenter Kassel auf die Vermittlung in das Projekt Coaching BG an.

Kontakt

Coaching BG_1
Outlaw Kassel gGmbH
Brüderstraße 3
34117 Kassel
0561 / 989 549 30
 

Kontaktpersonen

Cerstin Weinhold
c.weinhold@outlaw-kassel.de

Standort

Kontakt

Coaching BG_2
Outlaw Kassel gGmbH
Mittelgasse 20
34117 Kassel
0561 / 989 544 69
 

Kontaktpersonen

Kateryna Postelnyk
k.postelnyk@outlaw-kassel.de

Standort